..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Aktuelles

Auf diesem Weg informieren wir über den Stand unserer Forschung, aktuelle Neuigkeiten, anstehende Termine und weitere Themen, die mit dem Projekt in Zusammenhang stehen.

11.09.2018

Unternehmerinnentag 2018 in Berlin 

Die Projekt-Co-Leiterin Frau Jun.-Prof.in Dr. Kerstin Ettl nimmt am 02.11. an dem Unternehmerinnentag 2018 in Berlin teil und vertritt hier das Forschungsvorhaben MINTdabei.

29.08.2018

Gestatten: Frau vom Fach — Eine Handlungsempfehlung für KMU

Die Unternehmen in der Region Südwestfalen verdienen ihr Geld mehrheitlich im verarbeitenden Gewerbe und oft sind die betrieblichen Belegschaften überwiegend männlich struktueriert. Das Projekt "gestatten: Frau vom Fach. finden.binden.fördern" hatte zum Ziel, diese Strukturen aufzubrechen und auf allen technischen Ebenen des Produzierens und auch im Handwerk für mehr weibliche Beschäftigte zu  sorgen. Auch vor dem Hintergrund des demographischen Wandels, der aktuell schon immer weniger potenzielle Auszubildende zur Verfügung stellt. Das Projekt des Kompetenzzentrums Frau & Beruf in Siegen-Wittgenstein/Olpe in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd, der Handwerkskammer Südwestfalen und der Universität Siegen wurde von der MINTdabei-Co-Leitung Jun.Prof.in Dr. Kerstin Ettl wissenschaftlich begleitet. Die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen wurden in dieser Broschüre zusammengetragen und bereitgestellt.

29.08.2018

MINT-Festival in Köln

Vom 11.10.- 27.10.2018 findet in Köln ein MINT-Festival statt, in dessen Rahmen über 90 Workshops für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene angeboten werden. Die Anmeldefrist läuft ab dem 3.September!

18.06.2018

Neuer Ratgeber "Perspektiven für MINT-Frauen" erschienen

Unter Mitwirkung von "Komm, mach MINT" entstand der neue Ratgeber "Perspektiven für MINT-Frauen", herausgegeben von e-follows.net (Karrierenetzwerk und Online-Stipendium). Das Handbuch richtet sich vor allem an Studentinnen und Absolventinnen aus dem MINT-Bereich, um ihnen Optionen und Wege aufzuzeigen, den beruflichen Einstieg und Karriereaufbau zu bewältigen. 

13.06.2018

Neuer Frauenstudiengang Maschinenbau an der Hochschule Ruhr West

Mit dem Frauenstudiengang Maschinenbau, der in Deutschland einzigartig ist, möchte die Hochschule Ruhr West den Frauenanteil im Maschinenbau signifikant erhöhen.Technikinteressierte Frauen sollen die Möglichkeit erhalten, die Arbeitswelt von morgen aktiv mitzugestalten. So können neue Perspektiven der Zusammenarbeit geschaffen werden und die Interaktionen heterogener Gruppen in den Ingenieurswissenschaften gefördert werden (zum Flyer). Ab dem Wintersemester 2018/19 stehen jährlich 60 Plätze für Studentinnen zur Verfügung.

Nähere Informationen finden Sie unter: https://frauen-studieren-maschinenbau.de

11.06.2018 

Women-MINT-Slam 2018: Karrieretipps für den Berufseinstieg 

Spaß und Humor sind immer dabei, wenn die Geschäftsstelle von "komm mach MINT." alljährlich den Women-MINT-Slam auf der Karriere-Veranstaltung women&work durchführt. Auch in diesem Jahr berichteten fünf Frauen aus unterschiedlichen MINT-Berufssparten unterhaltsam und inspirierend über ihre Karrierewege. Dabei lernten die Zuschauerinnen nicht nur, dass Stahlbeton keine Herzen bricht, sondern erhielten auch jede Menge Tipps, um Hindernisse auf dem eigenen Karriereweg zu meistern. Was alle Slammerinnen als besonders wichtig für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben hervorheben, sind der Glaube an die eigenen Fähigkeiten, die gegenseitige Unterstützung und der Mut, auch mal etwas zu wagen. 

Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es jetzt eine filmische Kurzdokumentation des Slams

14.05.2018

MINT Frühjahrsreport 2018 — Die große, große Lücke

Mit knapp 490.000 unbesetzten Stellen hat der Fachkräftemangel in den MINT-Fächern ein Allzeithoch erreicht. Ältere Arbeitskräfte gehen in Rente und zu wenige rücken nach. Aber es gibt noch mehr Gründe

Der MINT-Frühjahrsreport 2018 vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln 

14.-15.05.2018

Gender & IT 2018 (GEWINN-Konferenz), Heilbronn

Auf der GEWINN-Konferenz Gender & IT 2018 wurde der internationale Stand der Forschung zu Gender und IT vorgestellt und diskutiert. Die freigegebenen Videomitschnitte von 22 Referentinnen und Referenten der Konferenz samt ihrer Präsentationen können Sie sich hier ansehen. Julia Schnittker präsentierte im Rahmen einer Poster-Session das Forschungsprojekt "MINTdabei" mit ersten Erkenntnissen aus der qualitativen Erhebung. Das Poster basierte auf dem im Rahmen der Konferenz veröffentlichten Short Paper: 

Julia Schnittker, Kerstin Ettl and Friederike Welter. 2018. Strengthening the self- and external perception of young women STEM Professionals (YWSP) during career entry and -advancement — a research project outline. In Proceedings of 4th Gender&IT conference, Heilbronn, Germany, May 2018 (GenderIT´2018), ACM, New York, NY, USA, 3 pages.

   

04.04.2018

Frauen in IT-Berufen — Programmierte Klischees    

Programmierer war früher kein männlicher Beruf, doch mittlerweile hat sich dieses Klischee weltweit verfestigt: Immer weniger Frauen arbeiten in IT-Berufen. In ärmeren Ländern machen sich Frauen dafür stark, dass Coding gar nicht erst zur Männersache erklärt wird. Eine Reportage von drei Kontinenten.            

                                                                                                                                                                                 

04.12.2017

Beginn der qualitativen Erhebung                                                                                                                                   

Beginn der Erhebung qualitativer Interviews im Siegerland. 

24.11.2017

1.Projekttreffen des Forschungsprojekts "MINTdabei", Siegen

Unter der Leitung von Prof.in Dr. Friederike Welter fand im November erstmalig ein Projekttreffen des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts "MINTdabei" statt, wozu das Forschungsteam ihre regionalen und überregionalen Kooperationspartner in die Universität Siegen einlud. In diesem Rahmen stellten Jun.-Prof.in Dr. Kerstin Ettl und Julia Schnittker erste Erkenntnisse vor und diskutierten den weiteren Projektverlauf mit den anwesenden Experten. 

14.-17.11.2017

Research in Entrepreneurship and Small Business (RENT) Konferenz, Lund/Schweden

Auf der Research in Entrepreneurship and Small Business (RENT) Konferenz an der Universität Lund präsentierte Julia Schnittker zum Thema "Gender and Entrepreneurship" eine systematische Literaturanalyse zu den Karriereverläufen von Frauen im MINT-Bereich (in Zusammenarbeit mit Jun.-Prof.in Dr. Kerstin Ettl.                                                                                                                                                                              

Quelle: Schnittker, Julia; Ettl, Kerstin (2017): Not her Business? Young Women STEM Entrepreneurs and Managers — A Systematic Review. ECSB RENT 2017 Conference, Lund (Sweden), 11/2017

05.-06.10.2017

21. Interdisziplinäre Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum), Wuppertal

Auf der 21. Interdisziplinären Konferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) in Wuppertal stellte Julia Schnittker erste Erkenntnisse ihrer gemeinsamen Forschung mit Prof.in Dr. Friederike Welter und Jun.-Prof.in Dr. Kerstin Ettl zum Thema Frauen im MINT-Bereich.

Quelle: Schnittker, Julia; Ettl, Kerstin; Welter, Friederike (2017): Berufseinstieg und -aufstieg von Young Women MINT Professionals in beruflicher Selbstständigkeit und Mittelstand — Ergebnisse einer systematischen Literaturanalyse (SLR). G-Forum 21st Annual Interdisciplinary Conference on Entrepreneurship and Innovation 2017, Wuppertal, 10/2017 

11.-12.09.2017

"Komm, mach MINT"-Netzwerktagung, Berlin

Julia Schnittker präsentierte auf der Netzwerktagung, an der sie gemeinsam mit Jun.-Prof.in Dr. Kerstin Ettl teilgenommen hat, das Forschungsprjekt "MINTdabei". Die Tagung wurde von dem nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen ausgerichtet, welcher ein Kooperationspartner des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts "MINTdabei" ist.

14.07.2017

gestatten: Frau vom Fach (zum Flyer)

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Siegen-Wittgenstein/Olpe untersucht gemeinsam mit der Universität Siegen, der Handwerkskammer Südwestfalen und der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd folgende Fragestellung: "Wie können Frauen für typisch männliche Berufe (hier: gewerblich-technischer und handwerklicher Bereich) gewonnen und in diesen Berufen gehalten und gefördert werden?" Um der Frage auf den Grund zu gehen, interviewt das Kompetenzzentrum weibliche Azubis und Fachkraefte sowie Ausbilder und Ausbilderinnen in interessierten KMU. Die erworbenen Erkenntnisse werden in Form von einer Handlungsempfehlung und Transferworkshops an die teilnehmenden KMU weitergegeben. Ebenfalls entsteht eine Handreichung, in der die teilnehmenden Unternehmen, Erfolgsmodelle aus der Region sowie die Ergebnisse des Projekts vorgestellt werden.

Das Projekt wird von der MINTdabei-Co-Leitung, Jun.-Prof.in Dr. Kerstin Ettl, wissenschaftlich begleitet.

01.04.2017

Start des Forschungsprojekts

"MINTdabei" ist am 01.04.2017 gestartet und wir freuen uns auf drei spannende und erkenntnisreiche Jahre!